Dämpfer für die 1A | TSV 1A – SV Mechenhard 0:2 (0:1)

Auch für die 1A wachsen die Bäume in der Kreisliga nicht in den Himmel. Nach fünf teilweise stark herausgespielten Siegen musste die 1A am vergangenen Sonntag die erste Heimniederlage hinnehmen. Nach vorne war sie diesmal nicht in der Lage flüssig zu kombinieren und hinten agierte die Abwehrreihe vor allem in Zentrum ungewohnt unsicher. Der TSV kam in der ersten Hälfte nur einmal gefährlich auf. Der Versuch von Jonas Rosenbaum aus dem Gewühl im Gästestrafraum heraus konnte vom Keeper zur Ecke geklärt werden. Mechenhard versuchte immer wieder in die Schnittstelle der Innenverteidigung zu spielen und hatte fünf Minuten vor der Pause Pech als Lemberger nach einem solchen Zuspiel nur den Pfosten traf. Wenige Zeigerumdrehungen später wieder ein Zuspiel in die Mitte. Thun brachte den Gästestürmer der ansonsten durch gewesen wäre, zu Fall und der Schiedsrichter entschied sofort auf Notbremse und Platzverweis. Der fällige Freistoß wurde von den Gästen schwach ausgeführt. Umso besser nahm Bernard den Abpraller aus der Mauer und drosch den Ball in den Torwinkel zur Halbzeitführung. Trotz Unterzahl bemühte sich die 1A in Halbzeit zwei um den Ausgleich. Eine Balleroberung der Gäste leitete der zentrale Stürmer gut weiter und sein frei auf Kühn zulaufender Mitspieler lies diesem keine Chance. Mechenhard hatte in den folgenden Minuten zwei glasklare Möglichkeiten, das Ergebnis höher zu schrauben, vergab diese jedoch. In der Abwehr ließen die Gäste nichts zu. Der TSV versuchte es aus der Distanz, die meist knapp am Tor vorbei oder drüber gingen. Und bei zwei drei guten Kombinationen war immer ein Gästespieler vor dem Abschluss einen Schritt schneller, so dass der TSV erstmals in der laufenden Runde ohne eigenen Treffer blieb.

Tore: 0:1 Bernard (43.), 0:2 Berres (54.). – Zuschauer: 100. – SR: Simon Marx (Großwelzheim). – Rote Karte: Thun (42., Pflaumheim, Notbremse). | Es spielten: Niklas Kühn, Tarek Thun, David Groha (48. Luca Sauer), Henrik Sewald (45. Jakob Berger), Benno Frotscher (90. Louis Hock), Manuel Schüler, Lucas Stenger, Pascal Böhm, Jan Balmert (58. Niklas Zahn), Arwed Kellner, Jonas Rosenbaum; weiter im Kader: Luca Bräutigam

Veröffentlicht am
Kategorisiert in 1A